Die Ortschaften Tignale

Tignale besteht aus 6 kleinen Ortschaften, die interessante Gebaeude aus dem Mittelalter beherbergen; welche sich durch um die Kirche schmiegen.

 

Piovere
ist der erste Ort, den man trifft, wenn man vom See hoch fährt. Einen reizvollen Dorfkern. Est ist der Ausgangspunkt für zahlreiche Wanderungen und Mountainbiketouren. Zu empfehlen ist der leichte Panoramaweg "Bassa Via del Garda", der Piovere mit dem Dorf Muslone auf dem Gemeindegebiet von Gargnano verbindet. Nr.265 3e Abschnitt.
Oldesio
Diesen Ort durchfährt man mit dem Auto, bevor man den Hauptort Gardola erreicht. Sanft in Olivenhaine eingebettet, zeugt dieser anmutige Ort mit seinen Gässchen, dem Kirchlein San Rocco und den antiken Waschplätzen vom Lebensstil vergangener Jahrhunderte.

Von hier aus windet sich der Wanderveg mit seiner atemberäumenden Aussicht von der Hochebener zum See hinab, direkt an den Hafen von Tignale (nr.260/266). Man erreicht dem Hauptort Gardola zu Fuss, durch die alte Gassen hoch bis der Pfarrkirche vom Hauptort.

 

Gardola und Olzano
Hauptort von Tignale, Sitz von Rathaus und wichtigen Dienstleistungen (Apotheke, Arzt, Zahnartzt, Bank und Geschäfte).

Unbedingt zu besichtigen: die Olivenölmühle, die Pfarrkirche Santa Maria Assunta, und Kirche S.Pietro. Mehrere Ausflugsmöglichkeiten, von welche die Wallfahrtskirche Madonna di Montecastello nr. 266. 
Aer
Leicht vom Hauptort Gardola zu erreichen (leichter Spazierweg, empfehlenswert für Kinder und Senioren). Nahe des Kirchleins San Bernardo ist eine antike Olivenölpresse aus Stein zu besichtigen.

Von Aer aus kann man Piovere ueber den "Sonnenweg" erreichen und unterwegs den herrlichen Wasserfall bewundern. Nr.265 2e Abschnitt.

 

Prabione
Sitz des Museums und des Besucherzentrum des Naturparks Alto Garda, des  öffentlichen Schwimmbades, des Kirchleins San Zenone und der antiken Schnapsbrennerei, berühmt für die Herstellung des edlen Grappa "Rugiada delle Alpi" so getauft von Gabriele D' Annunzio.

Vom Prabione aus gibt es eine Wanderweg Nr.266 und geht es bis Campione unten am See.